Der Tearna Advent

Ein Dorf, in Besinnlichkeit gehüllt


Wenn ein Dorf weiß, wie es Besucher und Einwohner gleichermaßen begeistern kann, dann ist das Terenten! Nach dem Bauernmarkt, der Bauernkuchl, dem Erntefest – kurz: dem Jahresevent „Schmelzfandl“, gibt es 2017 zum zweiten Mal auch den Tearna Advent dazu!

Zehn Tage lang hüllt sich das Sonnendorf zu diesem Anlass in weihnachtliche Besinnlichkeit, in stille Andacht und dankbare Freude … ein buntes Programm unterhält die Kinder und ihre Eltern ebenso!

Terner Advent
Kekse backen
Adventsmarkt

Der liebe Nikolaus

Den Auftakt zum Terner Advent unternimmt der – wie könnte es auch anders sein – Heilige Nikolaus! Und zwar mit dem traditionellen Nikolausumzug am 6. Dezember. Um 17 Uhr tritt er seinen Weg von der Feuerwehrhalle des Dorfes bis zum Ortszentrum an. Und Groß und Klein sind weihnachtlichst eingeladen, ihn zu begleiten!

Zwischen Keksen, Märkten, Lagerfeuer

Vom 8. bis 10. Dezember und vom 16. bis zum 17. Dezember, erwarten dann gleich mehrere kleine Weihnachtsmarktln die Besucher. Sie bieten sowohl handwerklich hergestellte Produkte als auch kulinarische Leckerbissen an. Und zwar finden Gäste diese Weihnachtsmarktln nicht nur – wie meist üblich – auf dem Dorfplatz vor: Sie sind vielmehr überall in Terenten verteilt, mal am Spielplatz, mal im „Stockner Waldile“, einem Waldgrundstück am Dorfrande, und mal im Vereinshaus. Außerdem können die Kinder sich nachmittags beim Keksebacken üben! Abends gibt’s am Samstag und Sonntag sogar eine Märchennacht mitsamt Lagerfeuer und spannenden Erzählungen.

Weihnachtsgeschichte(n)

Eine Krippen-Ausstellung erzählt die Geschichte des kleinen Jesukindes derweil in den verschiedensten Ausführungen. Und erinnert einmal mehr daran, was der Advent eigentlich bedeutet: Ankommen. Sich der kleinen und schönen Dinge im Leben besinnen. Genau hierhin will der Terner Advent zurückführen.