Terner Herbst at it’s best! Die 7 Top-Tipps.
Logo Symbol Hotel Terentnerhof

Terner Herbst at it’s best! Die 7 Top-Tipps.

Er wirbelt durch gelb-rot-orangefarbene Laubwälder, hoch hinauf auf schneegeküsste Gipfel, durch apfelbespickte Obstwiesen und ins zartgrüne Tal hinab … der Herbst kommt angetanzt! Tanzen Sie mit ihm! Wir haben die 7 buntesten Tipps dafür.

#1 Auf die Alm, fertig, los!

Mitte Oktober findet der traditionelle Terner Almabtrieb statt. Seien Sie live dabei, wenn der Bauer sein Vieh höchstpersönlich von der kühlen Sommerfrische zurück in die kuschelige Wärme des heimischen Stalles führt. Typischer Blumenschmuck für die Kuh, musikalische und kulinarische Unterhaltung für Sie!

#2 Wandern Sie’s bunt!

Wenn der Herbst die Terner Landschaft bunt bemalt, Beeren am Wegesrand leuchten und die hohen Gipfel schon ein Schneehütchen tragen, sollten Sie in Ihre Wanderschuhe schlüpfen, sich eine Jacke überziehen und durch die Herbstlandschaft marschieren. (Farben-)Freude steckt an!

#3 Echte Bauernküche

Herbst heißt auch: Terner Bauernkuchl! Puschtra Traditionsküche vom Allerleckersten! Tirschtlan, Kirschtakropfn, Krautsuppe oder Schworzplentan Ribla – direkt aus Großmutters Rezeptbuch. Hier können Sie ein ganzes Tal kosten!

#4 Bike, bike, baby!

Solange noch kein Schnee auf den Straßen liegt, ist Radeln angesagt! Ob mit Renn-, Mountain- oder E-Bike: Über Pass, Trail oder zünftigen Radweg – nicht nur Terenten, sondern das ganze Pustertal ist ein Eldorado für Radritter. Zum Grenzen-Pushen, Landschaft-Genießen oder Umgebung-Erkunden: Treten Sie los!

#5 Bauernprodukte-Shopping

Auf dem Terner Bauernmarkt können Sie Produkte von den Terner Bauernhöfen genießen: Gemüse, Obst, Handgemachtes, Selbstgebackenes, Traditionelles und und und. Einen Besuch empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall! Hier gibt’s nämlich Terenten-Urlaub zum Mit-Nachhause-Nehmen!

#6 The one and only

Der Herbst kann noch was: Er kann das Sonnendorf zum Weinen bringen. Aber keine Sorge! Auch wenn’s mal regnet, ist Ihrem Urlaub kein Abbruch getan. Denn dann ist Museum-Zeit! Und da beginnen Sie am besten gleich mit – the one and only – Ötzi! Den Mann aus dem Eis muss jeder Südtirol-Urlauber gesehen haben. Und wenn Sie schonmal in Bozen sind – in ca. anderthalb Stunden mit dem Auto – können Sie auch gleich Lauben-Shoppen, Aperitivo-Trinken und Promenaden-Flanieren. Lohnt sich!

#7 Keschtn und Kraut

Mit den Blättern tanzen die Kastanien! Und zwar auf der Herdplatte. Denn Herbstzeit ist Törggelezeit! Zeit für gesellige, geschmacksvolle Stunden in urigen Kellern, mit frischem Wein – Suser –, Sauerkraut, Wurst, Geselchtem, Speckknödeln uuund … Keschtn, natürlich!

Wir lieben den Terner Herbst! Und Sie sollten ihn richtig kennenlernen. Am besten geht das mit unseren Tipps – oder aber direkt bei uns im Terentnerhof!
PS: Wir haben einen beheizten Skypool und einen Wellnessbereich für besonders kuschelige Herbsttage ;-)